Älteren Menschen spielerisch die Möglichkeit geben, mit einem Haustier in Kontakt zu treten.

Diese App wurde entwickelt, um dem Patienten spielerisch die Möglichkeit zu geben, mit einem Haustier in Kontakt zu treten.
Vollständig durch das Sehen kontrolliert, spielt der Patient in einer virtuellen Umgebung mit einem Hund und einem Tennisball Fangen. Es werden sowohl die Begleitung als auch ein simulatives kognitives Training gleichzeitig angeboten. Die Anwendung wurde geschaffen, um den Patienten zu trainieren, ohne das Pflegeheim verlassen zu müssen. Der Zweck ähnlicher Übungen umfasste bisher Stift und Papier, die bei VR nicht benötigt werden. Diese App verbessert die semantischen und prozeduralen Gedächtniseigenschaften des Patienten.

N

Mit wissenschaftlichen Studien nachgewiesen: neues Feld in der kognitiven Therapie.

VR ist eine alternative Lösung, da es sich um eine sichere und risikofreie Behandlungsmethode handelt. Daher wächst das Interesse an Lösungen wie dieser in der Altenpflege. VR dient als Ergänzung zu den bestehenden terapeutischen Behandlungen. Forscher und Betreuer sind von dieser Methode begeistert, da sie sowohl kosteneffizient ist und auch positive Ergebnisse liefert.

N

Einsamkeit positiv verändern

Aufgrund von Ressourcen- und Personalmangel in der Gesundheitsversorgung besteht die Gefahr, dass sich die psychische Gesundheit älterer Menschen schneller verschlechtert, da es bisher an Instrumenten für eine wirksame kognitive und emotionale Stimulation fehlte. Die Patienten erleben Einsamkeit und wurden zuvor als Reaktion darauf medikamentös behandelt. Jetzt gibt es einen Weg, sie auf positive Weise zu stimulieren, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesen ist.

 

N

kognitive Stimulation

Das Seniorenpaket umfasst Anwendungen für VR, die auf die Bedürfnisse der Altenpflege zugeschnitten sind: kognitive Stimulation, qualitative Beurteilung des neuropsychologischen Zustands der Betreuer und aktive mentale kognitive Stimulation.

Die Apps sind mit einer drahtlosen VR-Brille ausgestattet, und mehrere Personen in Gruppen können gleichzeitig behandelt werden. So können die älteren Menschen gemeinsam von dieser kognitiven Stimulation gleichzeitig profitieren.