Behandlung von Dysmorphophobie, Anorexie, Fettleibigkeit oder Nahrungszwängen in der virtuellen Realität

 

Die C2Nutri-Anwendung wurde in enger Zusammenarbeit mit unseren wissenschaftlichen Teams aus Ernährungswissenschaftlern, Diätassistenten und Universitätsärzten entwickelt und eröffnet Patienten, die an Essstörungen leiden, die Bereiche der virtuellen Realität.

Wir arbeiten daher an den Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Dysmorphophobie (Störung der Wahrnehmung des eigenen Leibes) sowie an einem Ausgleich des Verhaltens mit der Ernährung. Die C2Nutri-Anwendung richtet sich auch an alle Patienten, die an Essstörungen (Adipositas, Anorexie, Bulimie) leiden, die ihre Essgewohnheiten regulieren oder korrigieren möchten. Siehe wissenschaftliche Publikationen

der Erfolg der Therapie kann sofort getestet werden.
N

Zusammensetzung der Mahlzeiten in virtueller Realität

Mit der Anwendung C2Nutri können Patienten und Therapeuten gemeinsam an der Entwicklung und Zusammenstellung von Mahlzeiten in Echtzeit arbeiten.

Wählen Sie aus mehr als 80 Lebensmitteln:

Snacks (Pommes, Erdnüsse…), Getränke (Bier, Cola, Wasser…), Vorspeisen (geriebene Karotten, Hühnerfleisch…), ein Gericht (Hamburger, Kabeljau-Filet…) (Nudeln, Reis, grüne Bohnen, Brokkoli…) und Desserts (Emmentaler, Vanillecreme, Obst…)

Erlauben Sie den Patienten, ihre typischen Mahlzeiten zusammenzustellen, und visualisieren Sie in Echtzeit die Nährwerte jeder einzelnen Mahlzeit und der gesamten Mahlzeit. Auf diese Weise können Sie die Qualität der etablierten Mahlzeit korrigieren oder verbessern und die Essgewohnheiten Ihrer Patienten schrittweise ausgleichen.

N

virtual-reality (Sicht aus der Brille)

N

Platzieren Sie die Silhouette und den BMI in der virtuellen Realität

Therapeuten können mit Dysmorphophobie von Patienten arbeiten, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, unterschiedliche Silhouetten so zu visualisieren, dass sie das Gefühlt haben, wie sie aussehen können/aussehen möchten/wie sie nicht gerne aussehen möchten..

Die Arbeit an den realen, wahrgenommenen, erwünschten Silhouetten wird durch den Vergleich mit einem Avatar und die Möglichkeit für den Patienten, seine Silhouette in Echtzeit zu entwickeln, durch die virtuelle Realität erheblich erleichtert. Der Therapeut kann den entwickelten BMI beobachten und den Patienten führen.

N

Korrigieren Sie Ihre schlechten Einkauf- und Essgewohnheiten

Durch das Eintauchen in die Supermarktregale können Therapeuten sehen, welche Ernährungsgewohnheiten die Patienten haben und was ihre stärksten Impulse sind.

Mit der virtuellen Realität können Sie Ihre Patienten virtuos in den Regalen eines Supermarkts begleiten, um sie bei der Auswahl der besten Lebensmittel und der Entschlüsselung der Produktetiketten zu unterstützen. Am Ende dieser Sitzung können Sie Ihren Patienten eine Nahrungsbilanz geben, die aus Menüs besteht, die an ihren Plan angepasst sind, sowie eine Einkaufsliste.